Bibliotherapie 1: Wieder Hoffnung bekommen

 Bibliotherapie:
Schritt Nr.: Wieder Hoffnung haben und 
Motivation bekommen.

Schritt Nr.: Mehr über sich und die Ursachen
seines Leidens und über den Genesungsweg 
erfahren.

Schritt Nr.: Aktiv einsteigen als 
Vorbereitung auf die Biomentale Therapie
mit Büchern und CDs.

Bibliotherapie

 

Die heilsame Kraft des geschriebenen Wortes nennt man Bibliotherapie ».

Die entsprechenden Veröffentlichungen bestehen aus wissenschaftlichen Abhandlungen für Fachkreise und populärwissenschaftliche Bücher vorwiegend für Tinnitus-, Hörsturz- und Morbus Menière-Betroffene, die aber auch für Fachkreise zu empfehlen sind, da viele Erfahrungen aus Patientensicht wiedergegeben werden. Dadurch können die Fachkreise das Verständnis für ihre Patienten schulen und ihre Patienten evtl. besser verstehen.

Die rein wissenschaftlichen Arbeiten werden in der Artikelsammlung vorgestellt.

Bücher und Seminare für Betroffene:

Um ein allgemeines Verständnis für die Entstehung der Erkrankungen und damit die Chance auf Heilung zu bekommen, empfehle ich das Lesen der Schriften in einer bestimmten Reihenfolge, die mittlerweile in der Neuauflage 2018  „Tinnitus ist heilbar!“ zusammengefasst sind. Danach ist ein Seminar bzw. eine Behandlung erforderlich, um innere und äußere Bedingungen zu schaffen, unter denen eine Spontanheilung möglich ist.

Aber auch die Fernsehinterviews » mit Dr. Greuel über die Biomentale Therapie oder die Artikelsammlung » dienen dem Verständnis der Krankheitsbilder und der damit verbundenen Gewissheit, dass sie unter der Biomentalen Therapie in den meisten Fällen heilbar sind.

Schritt Nr.

Wieder Hoffnung haben und Motivation bekommen. Um die Gewissheit zu haben, dass Tinnitus heilbar ist, empfehlen wir zuerst das Buch:

Tinnitus ist heilbar! Die Biomentale Therapie (Forschungsbericht und Patientenberichte), das mittlerweile in dem Buch „Tinnitus ist heilbar! Risiken/Gefahren/Ursache/Vorbeugung Chance/Heilung“ (siehe unten) verarbeitet wurde. Im Anschluß an den wissenschaftlichen Forschungsbericht werden verschiedene Beiträge von ehemalig Betroffenen veröffentlicht, die ihren Weg zur Heilung durch die Biomentale Therapie aufzeigen.

Leerrezension:

„Sehr wertvolles Buch, weil es einige Patientenberichte ausführlich darstellt, 26. Mai 2006 von H.K. „beverlyhills2010“ (München):

Das besondere an diesem Buch ist, dass der dezidierte Unterschied zwischen der Schulmedizin und der Biomentalen Therapie von Dr. Greuel Düsseldorf aufgezeigt wird.

Die Schulmedizin ist hilflos, und sie arbeitet mit den Mitteln der Vergangenheit. Die Lösung der Ursache, wie es überhaupt zum Tinnitus kommen kann, wird bei der Schulmedizin hilflos übergangen, während genau hier die Biomentale Therapie ansetzt.

Das Buch zeigt in ein paar Textabschnitten genau die Falle, in die viele Patienten in der klassischen Schulmedizin mit ihrem HNO Arzt tappen.

Dazu kommen in diesem Buch einige GEHEILTE PATIENTEN zu Wort, die ausführlich ihre Lebens und Leidensgeschichte erzählen.

Diese Berichte sind sehr wertvoll, weil sie genau aufzeigen, wo die Ursachen des Tinnitus bzw Hörsturzes liegen, wo eben die Gefahren lauern.

Mit solchen authentischen Patientengeschichten kann jeder leicht Nachverfolgen, inwieweit er selbst betroffener ist. Solche Patientengeschichten sind oft hilfreicher als die klassischen Ratgeber aus Sicht des Behandlers.“

Weitere Patientenberichte finden Sie auch im Abschnitt „Patientenberichte“, wenn Sie das Bild anklicken:

Aber auch die Vielzahl von Artikelsammlungen oder Fernsehsendungen (Bilder anklicken) , die Sie auf YouTube anschauen können oder unser preisgekrönter Spot, sollen motivieren, Hoffnung machen und die Angst nehmen.